Post Format

Darf ich vorstellen: Frank

3 comments
Erst gestern meldete sich bei mir am Telefon eine nette Männerstimme und wollte mir irgendein Zigaretten-Abgewöhn-Nikotin-Entziehungsprogramm verkaufen. Mein Einwand, ich sei Nichtraucher, brachte ihn ziemlich aus der Fassung und auf meine Frage, wie er dazu komme, mich damit am Telefon zu behelligen, legte er auf. Die Zahl solcher Anrufe nimmt leider, obwohl verboten (zumindest in Österreich), ständig zu. Kein Wunder, denn dank fleißiger Adressdatensammler kommen auch unsere Telefonnummern immer schneller unter die Leute. Hier ein Probeabo, dort ein Gewinnspiel, was auch immer. Bei der Emailadresse ist das kein Problem, denn dafür haben wir längst die Zweit-Adresse. Verlangt das Formular die Eingabe einer Telefonnummer, wird die Sache schon schwieriger. Aber auch hier gibt es nun endlich eine Lösung. Tragen Sie einfach die Nummer (0 163) 1 73 77 43 ein. Unter dieser Nummer meldet sich Frank, der nur dazu da ist, lästige Anrufer abzuwimmeln. Frank ist ein Service von Steffen Persiel und wird leider nur in Deutschland angeboten. Wenn Sie wissen wollen, was Frank den Anrufern erzählt, gehen Sie auf seine Website. Übrigens: er klingt recht resolut und lässt nicht mit sich reden. Via Text & Kommunikation

3 Comments Join the Conversation

  1. Pingback: … bei Anruf Mo… SToPP « … und ewig lockt das Marketing

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.