Post Format

Die Kunst des Improvisierens: Was Blogger und Jazzmusiker gemeinsam haben

1 comment
Können wir als BloggerInnen etwas von JazzmusikerInnen lernen? Copyblogger Brian Clark ist davon überzeugt und hat darüber einen wunderschönen Beitrag geschrieben. „Jazz and the Art of Improvisational Blogging“ ist er überschrieben und beginnt mit der Feststellung, dass die Kunst der Improvisation beide Bereiche auszeichnet.
„it’s the practice of acting and creating in the moment and in response to the stimulus of one’s immediate environment“,
schreibt Clark. Und so wie der Jazzmusiker oder die -musikerin für ihr Publikum, die Band und für sich selbst spielt, schreiben BloggerInnen für ihre LeserInnen, die Blogosphere und natürlich auch für sich selbst. Normalerweise habe ich ja keine Probleme damit, die wichtigsten Stellen aus einem Text zu zitieren, aber hier fällt es mir schwer, einzelne Sätze herauszugreifen. Der Beitrag ist ein Kunstwerk für sich und hat es nicht verdient, dass man ihn auseinanderreißt. Dazu passt vielleicht eines der Zitate, die Clark von verschiedenen Jazz-Legenden ausgegraben hat, ganz gut:
„It’s taken me all my life to learn what not to play (Dizzy Gillespie)“.

1 Comment so far Join the Conversation

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.