Monat: März 2009

  • Bollwerk gegen das Fremde oder Brücke zum Fremden?

    Gestern ist Aleida Assmann mit dem Paul-Watzlawick-Ehrenring ausgezeichnet worden. Anlässlich ihres Aufenthaltes in Wien gab sie dem Standard ein Interview, in dem sie vor dem Hintergrund eines möglichen EU-Beitritts der Türkei nach den Grenzen der Idee Europas bzw. einer europäischen Erinnerungskultur gefragt wurde. Die Außengrenze Europas gegenüber der Türkei könne man aus zwei verschiedenen Perspektiven […]

  • stART.09: letzter Tag des Call for Paper

    Nur ein kurzer Hinweis: heute ist die letzte Möglichkeit, sich am Call for Paper der stART.09 zu beteiligen. Wenn Sie Interesse daran haben, ein Projekt oder ein Thema auf der Konferenz Ende September in Duisburg vorzustellen, dann schicken Sie uns bitte ein kurzes Abstract. Alle dafür notwendigen Informationen gibt es auf der Website der stART.09

  • Kunst- und Kulturförderung: eine Vision

    © Stephanie Hofschlaeger; Pixelio Vor einem Monat fragte die Los Angeles Times KünstlerInnen unter der Überschrift “ If I ran the NEA“ nach Ihren Ideen, mit der größten öffentlichen Fördereinrichtung, dem National Endowment for the Arts neue Impulse zu setzen. Die Antworten fallen – logischerweise – sehr unterschiedlich aus, schließlich kommen die befragten Personen aus […]

  • Online-Marketing im Kunst- und Kulturbereich: social und so

    © Gerd Altmann; Pixelio Ich kann Simon A. Frank verstehen. Seit einigen Jahren fordert und fördert er den Einsatz von Social Media und nie ist wirklich was passiert. Und nun? Plötzlich entdeckt der Kunst- und Kulturbereich das Social Web. An jeder Ecke taucht jemand auf, aber, so Frank in seinem Unsinn 2.0 betitelten Blogpost, „wenn […]

  • Eine kurze Geschichte des (Internet)-Trolls

    Trolle stammen, so kann man es bei Wikipedia nachlesen, aus der germanischen Mythologie. Dass sich daraus der Internet-Troll ableitet, wusste ich bis jetzt noch nicht. Aber im entsprechenden Beitrag über die Trolle, die Foren, Chats, etc. unsicher machen, heißt es: „Obwohl Trolle in der Mythologie nicht ausschließlich als böse beschrieben werden, ist ihre leichte Reizbarkeit […]

  • Twitter im Blog lesen, ja oder nein?

    WordPress bietet seit kurzem ein Tool an, mit dem sich die eigenen Twitter-Nachrichten, auch Tweets genannt, hier in das Blog einbinden lassen. Sie können dann z.B. immer die fünf letzten Tweets in der rechten Spalte lesen. Ich hatte sie eben gerade kurz eingebaut, sie dann aber recht schnell wieder rausgenommen. Warum? Einerseits ist das in […]

  • Wie gehen wir mit Komplexität um?

    Das ist interessant: Patrick Fritz beschäftigt sich auf Jahooda mit dem Thema Komplexität. In seinem Beitrag „Komplexität aus dem System nehmen“ hat er seine wichtigsten Fundstücke zusammen gefasst und kommt zu folgendem Ergebnis: „Ich versuche die Dinge so einfach wie möglich zu halten, mache sie aber auch nicht einfacher wie sie sind.“ Das heißt, um […]

  • Die finanzielle Planung von Projekten (Teil V)

    © Kurt Bouda; Pixelio Bis jetzt hatten wir immer nur von DEN Kosten gesprochen. Nun werden Sie bei der Projektplanung nicht einfach eine Zahl in Ihre Kalkulation stellen, sondern sich vielleicht überlegen, wie viele Kataloge denn beispielsweise anlässlich der nächsten Ausstellung gedruckt werden sollen. Klar ist, die Druckkosten werden von der Auflage abhängen. Wir sprechen […]

  • Die Sache mit den politischen Prozessen

    Gerade las ich auf Carta einen Artikel über die Schwierigkeiten, mit denen der „kostenpflichtige Universaljournalismus“ zu kämpfen hat. Ein Absatz ist mir dabei besonders ins Auge gestochen, in dem Robin Meyer-Lucht über das Funktionieren politischer Prozesse schreibt: „Es ist entscheidend, dass ein Ministerium sich öffentlich sichtbar die Zeit nimmt, einer Branche öffentlich zuzuhören. Entsprechend sei […]

  • „The Good Life“

    Vielleicht ist das ein ganz brauchbares Rezept gegen Finanz- und Wirtschaftskrise? Vor allem: man kann es auch selbst ausprobieren… ;-) gefunden via Twitter bei Mathes Grant