Monat: Juni 2009

  • Netzwerkeffekte: unerwartet und unkontrollierbar

    Was ist der Vorteil, wenn Sie die verschiedenen Social Media Tools für Ihre Kultureinrichtung nutzen? Wenn Sie bloggen, twittern oder Ihre Präsenz in den diversen Netzwerken aufbauen? Wahrscheinlich geht es Ihnen darum, möglichst viele User mit Ihrer Botschaft zu erreichen bzw. mit ihnen in den Dialog zu treten. Und dann hoffen Sie noch auf den […]

  • Geschäfte machen

    PR-Doktor Kerstin Hoffmann hat einen Beitrag, der das folgende Video enthält mit „Vorsicht: Satire“ überschrieben. Es gibt Momente, da kann ich die Einschätzung nicht teilen. Und wahrscheinlich bin ich da nicht der Einzige.  Obwohl, probieren darf man ja. Darf man?

  • RIP Michael Jackson

    Er war ein genialer Kopf und ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als dieser Song aktuell war. Billard spielen und Michael Jackson hören statt in die Schule zu gehen. Das war damals die Devise. Gerade habe ich auf Twitter gelesen, dass er gestorben sein soll. Was soll ich sagen: Danke für die […]

  • stART.09: wie aus einer Idee ein Netzwerk entsteht

    In der letzten Zeit habe ich viele Texte und Beiträge geschrieben, um die Idee der stART.09 zu verbreiten und natürlich auch Werbung zu machen. So ist vor kurzem der Beitrag „Philharmonie 2.0“ in den Kulturpolitischen Mitteilungen erschienen, der dankenswerterweise online zur Verfügung steht. Das gleichnamige Projekt der Duisburger Philharmoniker ist ja so eines der Vorzeigeprojekte, […]

  • Journalisten und Web2.0: keine Lust

    © Kersten Schröder; Pixelio Wie kommen eigentlich Journalisten zu ihren Informationen? Wer das weiß, hat den Vorteil, dass er sich, wenn er Journalisten erreichen möchte, an deren Vorlieben orientieren kann. Nur wie recherchieren Journalisten denn?  Welche Kanäle nutzen sie? Von den österreichischen Journalisten wissen wir es nun. Die Agentur Babnik Communications hat nämlich österreichweit 900 […]

  • Danke Cornelius

    Ich habe ja schon viele nette Dankeschön erhalten. Per Email, telefonisch oder auch im persönlichen Gespräch. Aber das hier freut mich ganz besonders. Danke Cornelius!!

  • Damit Sie hier keine Werbung sehen müssen

    Simon A. Frank hat mich vorgestern Abend via Twitter darauf aufmerksam gemacht, dass man als Leser dieses Blogs unter bestimmten Umständen mit Werbung konfrontiert wird. Netterweise hat er einen Screenshot gemacht, denn ich selbst bekomme diese Werbeeinschaltungen nie zu sehen. wp.com hat schon vor längerer Zeit angekündigt, auf Blogs, die für sie interessant seien, Werbung […]

  • Wie halten Sie es mit der Transparenz?

    © Andreas Lochmann; Pixelio Wie ist das denn bei Ihnen? Sprechen Sie darüber, wenn etwas schief läuft? Oder erfahren Außenstehende nur selten, was bei Ihnen passiert? Mal abgesehen von Presseinformationen und dem, was bei offiziellen Anlässen verlautbart wird. Eine ähnliche Frage stellt Clive Thompson in seinem Wired-Artikel „The See-Through CEO“ und berichtet von einem Online […]

  • Der Job des Community Managers

    „Invest in a Community Manager“, meint Connie Benson am Ende ihrer Präsentation zum Thema „Community Manager Role is Changing Corporate Communication„. Von Communitys reden wir zwar häufig, aber wie gehen wir eigentlich damit um? Und vor allem wer geht mit ihnen um? So ganz ist das Thema Community ja noch nicht bei uns angekommen. Zumindest […]

  • „Maybe One Day“

    Armin Karge hat einen gut gemachten Kurzfilm entdeckt: „The Black Hole„, in dem es, wie er schreibt, „schlicht um Gier“ geht. Vertrieben wird dieser knapp drei Minuten lange Film von Future Shorts, einem Kurzfilmlabel, das sich als Netzwerk versteht, „that allows filmmakers the opportunity to have their work seen on the largest theatrical platform worldwide“. […]