Monat: Mai 2012

  • Social Media: was bringt mir das?

    Social Media: was bringt mir das?

    Als ich vor sechs Jahren mit diesem Blog begann, hatte ich, ehrlich gesagt, keine Ahnung, was es mir bringen kann, zu bloggen. Ich wusste nur, dass ich von den Inhalten diverser US-Blogs, die sich mit Kulturmarketing oder Kulturmanagement beschäftigten. enorm profitierte. Also wollte ich so etwas auch versuchen. Nach den ersten Monaten tauchte aber sehr […]

  • 1stfans: eine große Party zum Abschluss

    Anfang 2009 schrieb ich in der „Ideenbörse für das Kulturmarketing“ über einen spannenden Versuch des Brooklyn Museums, ein ganz neues Membershipprogramm zu starten. „1stfans“ nennt sich das Programm, das ich damals vorstellte, Will Cary hat zum Start des gemeinsam mit Shelley Bernstein entwickelten Programms in einem Blogpost geschrieben: „a 1stfans Membership is an interactive relationship […]

  • Museen: Der Geschäftsbericht auf dem iPad

    Ich habe mich in den letzten Tagen etwas umgesehen und versucht herauszufinden, auf welche Weise Kultureinrichtungen sich mit dem mobilen Web beschäftigen. Viele von ihnen verfügen mittlerweile über eine mobile Website oder haben Apps für die verschiedenen Smartphones. Etwas geringer fällt die Zahl der Apps für das iPad aus, wobei es sich meist um Angebote […]

  • Die Deutsche Oper am Rhein: rettungslos verloren?

    „Extraschicht 2011 – Duisburg„; By Jens Pletsch (CC-Lizenz) Während das Autorenteam des Kulturinfarkt nur im Konjunktiv darüber sprach, was denn wäre, wenn man der Hälfte der Kultureinrichtungen die finanzielle Unterstützung durch die öffentliche Hand verweigern würde, sieht die Realität ganz anders aus. Der Stadt Duisburg fehlt das Geld, um die Opernehe mit Düsseldorf aufrecht zu […]

  • Twitter: Worin liegt der Mehrwert für den Kunst- und Kulturbereich?

    Wenn wir vom Thema Social Media sprechen, dann meinen wir damit meist Facebook, Twitter, Foto, Video und Blogs. Alle anderen Tools und Plattformen tauchen eher selten auf, aus welchen Gründen auch immer. In Gesprächen mit Kunst- und Kultureinrichtungen stelle ich immer wieder fest, dass Facebook-Aktivitäten mittlerweile fast selbstverständlich geworden sind, während viele skeptisch sind, wenn […]

  • Ein Treffpunkt KulturManagement zum Thema Crowdfunding am 16. Mai

    Die Frage, was Crowdfunding ist und ob es eine Alternative zur öffentlichen Förderung sein kann, wird derzeit in vielen Medien diskutiert, auch ich selbst beschäftige mich immer wieder mit diesem Thema. Beim nächsten Treffpunkt KulturManagement, der am kommenden Mittwoch, den 16. Mai stattfindet, ausnahmsweise erst um 10 Uhr (!), wollen wir aber einen Schritt weiter […]

  • Pressearbeit beginnt viel früher als Sie denken

    Sie kennen das vermutlich. Da haben Sie sich viel Mühe mit Ihrem Pressetext gegeben, ihn an alle Ihnen bekannten Kontakte geschickt und am Ende ist Ihr Text niemandem eine Meldung wert. Diese arroganten JournalistInnen und RedakteurInnen, werden Sie sich denken und Ihrem Ärger und Frust freien Lauf lassen. Aber denken Sie sich nichts,aber auch die […]

  • Crowdfunding: Über das Scheitern der stART12

    © Wilhelmine Wulff / Pixelio „stARTconference: time to say goodbye?“ fragte ich vor einiger Zeit in meinem Beitrag über die Crowdfunding-Kampagne für die stART12 und versprach, die Kampagne zu einem späteren Zeitpunkt zu analysieren. Dieses Versprechen möchte ich nun einlösen und aus meiner Sicht darstellen, warum wir es nicht geschafft haben, das Ziel von 25.000 […]

  • Die Monacensia stellt die Tagebücher Klaus Manns online

    von United States 5th Army (Handschriftenabteilung der Stadtbibliothek München) [Public domain], via Wikimedia Commons Die Monacensia ist eine der wichtigsten Anlaufstellen in Sachen Münchner Literatur. Mit über 300 Nachlässen ist sie so etwas wie das literarische Gedächtnis der Stadt München und  „ermöglicht mit ihren Originalbeständen Grundlagenarbeit für kritische Editionen, wissenschaftlich fundierte Präsentationen, Buch- und Forschungsprojekte“. […]

  • Jede Menge sehenswerte Videos beim Vimeo Award 2012

    Gute Videos gibt es mittlerweile unendlich viele, die Herausforderung besteht allerdings darin, sie auch zu finden. Ich mache mich immer wieder auf den verschiedenen Plattformen auf die Suche und werde dabei meist fündig. Natürlich setzen YouTube, Vimeo & Co immer wieder Anreize, um gute Qualität anzulocken, zum Beispiel in Form von Wettbewerben. Dazu gehört auch […]