Post Format

Neue Blogs aus dem Bereich Kulturmanagement entdeckt

3 comments

Der Jahreswechsel ist doch immer wieder eine gute Gelegenheit, sich zu sortieren. Und nachdem ich in den letzten Tagen und Wochen einige Blogs entdeckt habe, die sich mit den Themen Kulturmanagement, -politik, -vermittlung, etc. beschäftigen und meiner Meinung nach sehr lesenswert sind, möchte ich sie Ihnen nicht vorenthalten.

Jürgen Hartmann ist der Kulturchronist, der sich mit „oper konzert kultur medien seit 2000“ beschäftigt. Was mir daran gefällt: die Inhalte, die Art, wie Jürgen Hartmann schreibt und seine Kategorien gedruckt, gehört, gelesen usw.

Um Kulturvermarktung dreht sich das Blog von Christian Dingenotto. cultural-business gibt es seit November und  ist nicht nur einfach der Titel für das Blog, sondern darüber hinaus eine

„Projektmanagementmethode innerhalb des Kulturmanagements. Ihr Hauptziel ist es, Kulturprojekte und -Institutionen kostendeckend zu vermarkten“,

wie es auf der Website von cultural-business heißt. Ich gestehe, ich habe diese Methode noch nicht ganz durchschaut, aber sehr beeindruckend ist, wie Christian Dingenotto aus diesem Ansatz heraus die verschiedensten Angebote entwickelt und sie über die verschiedenen Kanäle kommuniziert. Sein Ansatz ist sehr hilfreich für KulturmanagerInnen, die gerade dabei sind, ihre eigene (selbständige) Existenz aufzubauen.

„Mandy“ (mehr erfährt man leider nicht) hat am 1. Dezember das Blog culture for life! gestartet und deckt darin eine ganz spannende Kombination ab, nämlich Kulturmanagement und Soziologie. In ihrem ersten Blogpost schreibt sie:

„Wer sich für grundlegende gesellschaftliche und künstlerische Fragen interessiert oder als “KulturmanagerIn” versucht effiziente und effektive Strukturen zur Ermöglichung von Zeitgenössischer Kunst umzusetzen, ist hier genau richtig und kann demnächst mehr lesen…“

Sehr hilfreich war für mich ihr Beitrag Ehrenamt vs. Ökonomie, in dem sie besondere Strategien zur Verteilung von Arbeitsaufgaben und das Thema Motivation anspricht. Jetzt würde mich interessieren, wie diese Strategien aussehen und welche Ansätze es gibt, um ehrenamtlich Tätige zu motivieren?

Mandy erzählt zwar nichts über sich, aber sie hat eine Blogroll und dort habe ich den Kulturbeutel gefunden, das Blog von Christoph Deeg. Er fragt sich in einem schon älteren Beitrag, ob es sich bei der Finanzkrise nicht vielmehr um eine Kulturkrise handele? Seine Schlussfolgerung:

„Kultur muss die Basis unserer Gesellschaft werden“,

verstanden als „Brücke zwischen den einzelnen Lebensbereichen“. Bleibt die Frage: welche Aufgabe fällt da der Kunst zu?

Alle Blogs finden Sie auch rechts in der Blogroll, viel Spaß beim Lesen.

Update: ich gehe mal davon aus, dass ich nicht alle Blogs entdeckt habe, die sich mit Kulturmanagement und verwandten Themen beschäftigen. Sollte ich also jemanden vergessen haben, dann bitte einfach in den Kommentaren darauf hinweisen,  egal ob es das eigene Blog ist oder nicht.

3 Comments Join the Conversation

  1. Pingback: 365/365 - Kulturblogger

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.