All Posts Tagged ‘international

Post

Japan Foundation: interessante Fördermöglichkeiten für Kooperationsprojekte mit japanischen Partnern

Leave a reply

Nicht immer ist es die Europäische Union, die Geld für internationale Kooperationsprojekte zur Verfügung stellt. Wer beispielsweise in den nächsten beiden Jahren gemeinsame Projekte mit Partnern aus Japan plant, sollte sich die Förderprogramme der Japan Foundation genauer ansehen. Interessant ist hier der Bereich Arts and Cultural Exchange, in dem es einige interessante Fördermöglichkeiten gibt.

Klar ist, dass es der Stiftung vor allem darum geht, japanische Kunst und Kultur weltweit sichtbar zu machen. Wenn Sie aber nun gerade die Zusammenarbeit mit einer japanischen Kultureinrichtung planen, dann sollten Sie einen Blick in die gerade veröffentlichten Richtlinien für die beiden kommenden Jahre werfen. Falls Sie sich erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Programmbereiche verschaffen wollen, hier finden Sie eine ganz hilfreiche Zusammenstellung für den Kunst- und Kulturbereich.

Mit Performing Arts Japan for Europe gibt es eine Programmschiene, in der speziell die Zusammenarbeit mit europäischen Theatereinrichtungen gefördert wird. Die Ziele dieses Programms sind:

  • „to promote opportunities for European non-profit art presenters to introduce Japanese performing arts to a broad audience while utilizing local networks;
  • to increase access to Japanes performing arts in Europe, especially outside major metropolitan cities;
  • to promote understanding of Japanese performing arts by providing educational programs for artists and audiences in each touring location; and
  • to support collaborative projects between European and Japanese performing artists.“

Gefördert werden in diesem und auch allen anderen Programmbereichen vor allem die Flugkosten der KünstlerInnen sowie, falls notwendig, die Frachtkosten für Kunstwerke.

Post

Kulturelle Zusammenarbeit mit 79 ACP-Staaten

Leave a reply

Viele Kultureinrichtungen sind mittlerweile auf den Geschmack gekommen und realisieren Projekte gemeinsam mit Partnern aus europäischen Ländern. Dank der EU gibt es dafür ja auch entsprechende Fördermittel. Wer seine Partner außerhalb der europäischen Grenzen sucht, für den wird es schon etwas schwieriger. Aber immerhin gibt es noch die Möglichkeit, Vorhaben in sogenannten Drittländern durchzuführen. Jedes Jahr legt die EU fest, für welche Länder der jeweilige Call gilt.

Darüber hinaus gibt es aber noch eine weitere Möglichkeit, die Zusammenarbeit mit den ACP-Staaten. Hinter diesem Kürzel ACP verbergen sich 79 Länder, die dem afrikanischen, karibischen und pazifischen Raum zuzuordnen sind. Während die Informationen darüber früher schwer zu finden waren, gibt es mittlerweile eine sehr übersichtlich aufbereitete Homepage.

„THE EU-ACP SUPPORT PROGRAMME TO CULTURAL INDUSTRIES IN ACP countries is funded by the European Commission, managed and implemented by the Secretariat of the African, Caribbean and Pacific Group of States (ACP). It is open to the 79 African, Caribbean and Pacific (ACP) Group of States and the European Union Member States that are signatories to the 9th European Development Fund (EDF)“,

heißt es dort auf der Startseite. Grundsätzlich geht es darum, den kulturellen Sektor in diesen Ländern zu stärken. Dafür stehen verschiedene Förderprogramme zur Verfügung, über die es auf der Website ausführliche Informationen gibt. Wer so richtig international arbeiten möchte oder das bereits tut, sollte sich die Seite mal genauer anschauen.

Post

Die EU unterstützt den Kunst- und Kulturbereich in den AKP-Staaten

Leave a reply

Wer an Kooperationen mit Kunst- und Kultureinrichtungen in den AKP-Staaten (Afrika, Karibik, Pazifik) interessiert ist, hat die Chance, für solche Partnerschaftsprojekte EU-Fördermittel zu bekommen.

Möglich macht das „The EU-ACP Support Programme To Cultural Industries In ACP“. Welche Ziele verfolgt das Programm? Auf der Website heißt es dazu:

„The general objective of the Programme is to contribute to poverty reduction and sustainable development through the promotion of an enabling environment for creativity, cooperation and exchanges, independence and viability of the cultural sector in the ACP States, as well as the safeguarding of cultural diversity and fundamental cultural values.“

Derzeit läuft gerade eine Ausschreibung, die Einreichfrist endet am 28. November 2008.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website und im Leitfaden.

Post

Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt internationale Theaterpartnerschaften

Leave a reply

©Hanspeter Bolliger; Pixelio

Wanderlust! Ist das nicht ein schöner Name für ein Förderprogramm? Dahinter verbirgt sich ein Fonds für internationale Theaterpartnerschaften, der von der Kulturstiftung des Bundes initiiert worden ist.

Das Prinzip ist eigentlich relativ einfach:

„Der Fonds Wanderlust fördert auf Antrag eine feste Austauschpartnerschaft mit einem ausländischen Theater für die Dauer von zwei bis drei Spielzeiten. Dabei kann zum Beispiel im ersten Jahr zunächst der Austausch von künstlerischem Personal erfolgen, im zweiten Jahr präsentiert man sich am jeweils anderen Ort mit einem Gastspiel und im dritten Jahr entsteht eine gemeinsame Produktion der beiden Häuser, die an beiden Orten gezeigt wird. Die konkrete Gestaltung der Partnerschaft obliegt den jeweiligen Theatern, entsprechend deren Interesse und Möglichkeiten“,

heißt es auf der Website. Pro Partnerschaft gibt es maximal 150.000 Euro, die bis zu 75% der Projektkosten ausmachen dürfen. Die restlichen 25 % müssen die Partner aufbringen. Eingereicht werden kann genau zweimal, nämlich bis zum 15. Oktober 2008 und bis zum 15. Oktober 2009. Dann sollten Sie Ihr Wanderziel erreicht haben.

Alle weiteren Infos und das Antragsformular finden Sie hier.